Einsätze 2014

 

 

Im Jahr 2014 wurde die Freiwillige Feuerwehr insgesamt zu 33 Einsätzen alarmiert.
Vom Großfeuer eines Landwirtschaftlichen Anwesend Anfang des Jahres,über schwere Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 und viele kleinere Brand- und Hilfeleistungseinsätze.


Einsätze 2014

Feuer   14
Verkehrsunfall     5  
Hilfeleistung    
Gefahrgut  
BMA       1
Unterstützung RD 2
First Responder
Fehlalarm
Dienstabend 17

31.12.2014 Ölspur in der Heerstrasse

Am letzten Tag des Jahres wurde die FF Altenbruch um 11:45 Uhr über Digitalmelder zu einer Ölspur in der Heerstrasse gerufen.Die Spur begann bereits im Stadtgebiet,so dass neben der FF Altenbruch auch die Freiwilligen Feuerwehren Berensch,Altenwalde und Cuxhaven Mitte im Einsatz waren.Die Kameraden aus Altenbruch begannen ab Am Böhlgraben durch die gesamte Heerstrasse mit Hilfe von Öl Ex und Bindemittel die Spur zu beseitigen.Die Ölspur zog sich bis in den Landkreis Cuxhaven,wo neben der FF Otterndorf noch weitere Feuerwehren damit beschäftigt waren,diese zu entfernen.
Um 14:30 Uhr war der Einsatz für unsere Einsatzkräfte beende
t.

13.12.2014 Ölspur

Einige Stunden vor der Weihnachtsfeier der FF Altenbruch,waren die Kameraden um die Mittagszeit nochmal gefragt.
Um 11:09 Uhr gingen die Digitalmelder für eine Ölspur im Ort.
Die Ölspur begann im Alten Weg Höhe Autohaus Puhl und zog sich ca. 2,5 Kilometer durch Altenbruch  bis über die Braake.
Weiter ging es über den Wehdemacker,die Heerstraße,Am Kanal bis zur Auffahrt Bundesstraße 73 in Richtung Otterndorf.Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Altenbruch und die Polizei.
Um 13 Uhr war der Einsatz beendet.

13.11.2014 Personensuche in Lüdingworth

Am frühen Donnerstagabend waren die Kameraden aus Lüdingworth und Altenbruch wieder gefragt.Um 17:06 Uhr benötigte die Polizei die Unterstützung der beiden Feuerwehren,um eine vermisste Person im Bereich Jacobistr. zu suchen.Als die FF Altenbruch am Treffpunkt "Feuerwehrhaus Lüdingworth"eintraf,meldete die Polizei,das sich die Person wieder angefunden hatte.Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

27.10.14 Dachstuhlbrand in der Osterstraße

Gegen 21:15 Uhr kam es in einer Dachgeschosswohnung in der Osterstraße aus bisher ungeklärter Ursache  zu einem Brand.Die Altenbrucher Feuerwehr rückte kurz nach der Alarmierung mit 20 Kameraden aus. Als die ersten Kräfte der FF Altenbruch eintrafen brannte bereits ein kleiner Teil des Daches.Da die Bewohner das Haus schon selbstständig verlassen hatten,konzentrierten sich die Einsatzkräfte auf die Brandbekämpfung.3 Trupps unter Atemschutz begannen vom Inneren der Wohnung mit der Brandbekämpfung und mussten dabei die Verkleidung/Isolierung der Abseiten entfernen um an die Brandnester ranzukommen.Das Feuer hatte sich bereits bis auf den Spitzboden durchgebrannt,so dass einer der Trupps dort die Brandbekämpfung übernahm .Durch den schnellen Löschangriff konnte das Feuer sehr rasch eingedämmt werden,so dass bereits nach 20 Minuten Feuer aus gemeldet werden konnte.Durch die enge Bebauung war es nicht möglich,die Drehleiter der Berufsfeuerwehr direkt am Wohnhaus in Stellung zu bringen.Sie wurde in einiger Entfernung aufgestellt um die Einsatzstelle von oben auszuleuchten.Neben der FF Altenbruch waren auch die FF Lüdingworth und die Berufsfeuerwehr Cuxhaven im Einsatz.
Um 22:45 Uhr rückte alle Einsatzkräfte  wieder ein,nur das Tanklöschfahrzeug Altenbruch blieb mit 5 Kameraden bis ca. 1 Uhr zur Brandsicherheitswache noch vor Ort.Danach war der Einsatz beendet.

Fotos:Sassen

22.10.2014 Hilfeleistung nach Verkehrsunfall

Am heutigen Mittwoch kam es auf der Verbindungsstraße Heerstraße in Richtung Am Kanal zu einem Verkehrsunfall.Auf Grund der Wetterlage (Windböen) war ein  
Kleintransporter von der Fahrbahn abgekommen und über die Leitplanke in einen Graben gerutscht. Dabei wurde die Ölwanne des Fahrzeuges beschädigt.Um 12:29 Uhr wurde die FF Altenbruch über Digitalmelder alarmiert,um das auslaufende Öl aufzufangen und eine weitere Verbreitung durch den Graben zu verhindern.Über die Leitstelle wurde noch zusätzlich die Untere Wasserbehörde über den Ölaustritt informiert,die bei solchen Dingen entscheidet,was mit dem Erdreich geschied.Anschließend wurde noch ein Teil der Leitplanke entfernt,damit ein Abschlepper den Kleintransporter bergen konnte. Nach der Bergung wurde die Leitplanke von den Kameraden wieder montiert.Der Fahrzeugführer kam mit einem Rettungswagen zur Abklärung ins Krankenhaus.Der Einsatz war um 14:20 Uhr für die FF Altenbruch beendet. Mit im Einsatz war die FF Mitte mit dem Rüstwagen 2 und der stellv. Stadtbrandmeister.

Fotos:Feuerwehr

14.10.2014 Zur Richtigen Zeit,am Richtigen Ort.VU - Alter Weg

Am heutigem Dienstag ereignete sich gegen 16:05 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf dem Alten Weg.Ein Fahrradfahrer
 kreuzte heute Nachmittag den Alten Weg und bemerkte den von hinten kommenden PKW nicht.Der Fahrradfahrer wurde von dem PKW erfasst und auf die Straße geschleudert.Ein Kamerad,der sich direkt hinter dem PKW befand leistete sofort Erste Hilfe. 3 von ihm dazu gerufen Kameraden,darunter 2 Rettungsassistent, übernahmen die Erstversorgung des Schwerverletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.Der Rettungsdienst wurde im weiteren Einsatz von uns noch unterstützt.Gegen 16:30 Uhr war der Einsatz für unsere Kameraden beendet.

Fotos:Feuerwehr

 

03.10.2014 Erneute Feuermeldung bei Janssen's Tanzpalast

Knapp 24 Stunden nach dem ersten Brand,erhielt die Leitstelle eine erneute Feuermeldung aus dem JTP.Der Unterschied war diesmal,das sich in der Disco mehrere hundert Besucher befanden.Gegen 1:20 Uhr wurde auf Grund der Meldung Großalarm ausgelöst.Neben der FF Altenbruch,FF Lüdingworth und der Berufsfeuerwehr wurde diesmal auch die FF Cuxhaven Mitte, 8 Rettungswagen und ein Notarzt mitalarmiert. Die erste Lageerkundung ergab keinen Brand,sondern das durch jemand vermutlich Reizgas versprüht wurde.Die FF Altenbruch unterstützte die Berufsfeuerwehr beim Aufbau eines Behandlungsplatzes,da etwa 20 Person von dem Austritt betroffen waren.Ingesamt kamen 6 leicht Verletzte zur Abklärung ins Krankenhaus.Der Einsatz war danach für unsere Wehr beendet.

02.10.2014 Feuer bei Janssen's Tanzpalast

Um 0:25 Uhr hieß es für die Kameraden aus Altenbruch und Lüdingworth alle Mann sofort zum Feuerwehrhaus und auch die Berufsfeuerwehr musste wieder los.Nur wenige Stunden nach dem Einsatz in Köstersweg brannte es erneut in Lüdingworth,diesmal vor der Disco JTP.Beim Eintreffen der Kameraden brannte vor der Haupteingangstür zur Disco das Holzdeck.Dieses konnte von den Kameraden zügig abgelöscht    
werden.Anschließend musste vom Angriffstrupp das Holzdeck aufgenommen werden,um auch die letzten Glutnester zu finden.Da es an der Einsatzstelle hinweise auf Brandstiftung gab,wurde die Ermittlunggruppe der Polizei dazugeholt.Die FF Altenbruch rückte gegen 1:38 Uhr ab und beendete den Einsatz um kurz vor Zwei.
In den Morgenstunden rückte die FF Lüdingworth und die Berufsfeuerwehr  erneut zur Disco aus,da einige Glutnester  wieder aufflammten.

Fotos:Feuerwehr

01.10.2014 Feuer in Köstersweg

Nur 1 Tag nach dem letzten Einsatz,waren die Kameraden schon wieder gefragt.Um 18:18 Uhr löste die Leitstelle Vollalarm für die FF Altenbruch,FF Lüdingworth und Berufsfeuerwehr aus.Grund war diesmal eine Feuermeldung aus Köstersweg/Lüdingworth.Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen,war der Brand eines Sperrmüllhaufens bereits von den Anwohner gelöscht,so dass unser Tanklöschfahrzeug nicht mehr Eingreifen brauchte.Um 18:50 Uhr war der Einsatz für die FF Altenbruch beendet.

30.09.2014 Gemeldeter Wohnungsbrand in der Osterstrasse

Am Dienstagmittag erreichte die Leitstelle ein Notruf über eine Wohnungsbrand in der Osterstr. 60 in Altenbruch.Auf Grund der Meldung wurde um 12:23 Uhr für die FF Altenbruch,FF Lüdingworth und Berufsfeuerwehr  Vollalarm ausgelöst.Da die vom Anrufer angegebene Hausnummer nicht existiert,suchten die Einsatzkräfte die gesamte Osterstr. ab. Nach ca. 20 Minuten wurde der Einsatz ohne Ergebnis abgebrochen.Vermutlich handelte es sich um einen dummen Jungenstreich.

26.09.14 Dieselflecken auf der Heerstraße

Der Grund der heutigen Alarmierung  waren Dieselflecken in der Heerstraße.Um 13:14 Uhr wurden die Kameraden über DME zum Feuerwehrhaus gerufen.Das Tanklöschfahrzeug und LF8 rückten aus,um die Flecken auf einer Strecke von ca. 5 Kilometer mit einem Spezialmittel zu entfernen.Mit im Einsatz war auch das HLF der Berufsfeuerwehr Cuxhaven.

Fotos:Feuerwehr

23.09.2014  Feuer in den öffentlichen Toiletten

Schon zum 3. mal in diesem Jahr brannte es in den öffentlichen Toiletten am Feuerwehrhaus.Gegen 17:45 Uhr bemerkten 2 Kameraden,die auf dem Weg zum Übungsdienst waren,Rauchentwicklung aus der Damentoilette.Wieder stand das Papier aus dem Spender und dem Mülleimer in brannt. Das Papier wurde von den Beiden ins Freie gebracht und dort abgelöscht.Der Raum wurde danach noch ordentlich belüftet und an den Betreiber übergeben.

06.09.2014 Heckenbrand in Lüdingworth

Am heutigen Samstag um kurz nach 17 Uhr war es in der Lächler Straße zu einem Heckenbrand gekommen.Um 17:07 Uhr wurde die FF Lüdingworth und FF Altenbruch per Sirene und DME alarmiert.Als das Tanklöschfahrzeug aus Altenbruch eintraf,gab es für die Kameraden nichts mehr zu tun.Das Feuer wurde durch Anwohner gelöscht.Der Einsatz war für die Feuerwehr Altenbruch nach guten 10 Minuten beendet.

21.08.2014 Lkw-Brand Lüdingworth

Kurz vor 9 Uhr erreichte die Leitstelle Cuxhaven ein Notruf über einen Lkw-Brand in der Lüdingworther Str. in Richtung Nordleda.Um 8:57 Uhr heulten die Sirenen in Lüdingworth und Altenbruch.Beim Eintreffen der ersten Kräfte,war das Feuer vom Fahrer des Lkw's bereits gelöscht,so dass der Angriffstrupp vom Tanklöschfahrzeug Altenbruch mit dem Schnellangriff die heißgelaufene Bremsanlage nur noch kühlen brauchte.Um 9:45 Uhr war der Einsatz für die Kameraden aus Altenbruch erledigt.Mit im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Cuxhaven.

Fotos:Feuerwehr

18.08.2014 umgestürzter Baum in Lüdingworth

Nach längerer Einsatzpause waren die Kameraden aus Lüdingworth und Altenbruch am heutigen Montag wieder gefragt.Um 11:21 Uhr gingen die Digitalmelder.Für die Feuerwehren ging es nach Lüdingworth in den Scheidungsweg,wo ein Umgestürzter Baum die Fahrbahn blockierte.Der Baum wurde durch die Kameraden  von der Straße entfernt,so dass um 12 Uhr alle Einsatzkräfte wieder zu Hause waren.Mit im Einsatz war noch das Hlf der Berufsfeuerwehr Cuxhaven.

27.06.2014 Hilfeleistung nach Verkehrsunfall

Am 27.6.14 wurde die FF Altenbruch um 14:23 Uhr über den DME zu einer Hilfeleistung in die Bahnhofstraße alarmiert.Im Kreuzungsbereich Wehldorfer Str. waren 2 Pkw,s zusammengestoßen,wovon einer der beiden Betriebsstoffe verloren hatte.Durch die Kameraden wurden die Betriebsstoffe mit Bindemittel abgestreut und nachdem die Fahrzeuge durch den Abschleppdienst geborgen waren,aufgenommen.Der Einsatz war nach ca. 1 Stunde beendet.

Fotos:Feuerwehr

13.06.2014 Feuer in den öffentlichen Toiletten

Wieder brannte es in den öffentlichen Toiletten am Feuerwehrhaus in Altenbruch.
Gegen ca. 18 Uhr bemerkte ein Kamerad der FF Altenbruch Brandgeruch am Feuerwehrhaus.Als er nachschaute stellte er fest,das in der Damentoilette der Papierspender und ein Mülleimer brannte.Er konnte mit Hilfe eines Wassereimers den Brand schnell ablöschen.

31.05.2014 Vollbeladener 40-Tonner verunglückt schwer auf der B 73


Am Samstag um 10:59 Uhr war der schöne Tag für die Kameraden der FF Altenbruch vorbei.Es heulten wieder die Sirenen.Über Funk wurde mitgeteilt,das auf der B 73 ein 40-Tonner LKW von der Fahrbahn abgekommen sei  und gegen einen/mehrere Bäume geprallt ist.Beim Eintreffen des Tlf lag der LKW im ca. 2 Meter tiefen Graben.Zusammen mit der wenig später eingetroffene Berufsfeuerwehr Cuxhaven wurde dann die Rettung des eingeklemmten LKW -Fahrers vorbereitet.Nach ca. einer halben Stunde war der verletzte Fahrer aus dem völlig zerstörten Führerhaus erfolgreich befreit und wurde mit einem Rtw in das Krankenhaus nach Cuxhaven gebracht.

Da durch den heftigen Aufprall die beiden Dieseltanks beschädigt wurden,legte die Feuerwehr noch Oelsperren auf beiden Seiten vom Graben aus.Auch ein Teil der Ladung (Asbestplatten) war bei dem Unfall von der Ladefläche in den Graben gerutscht und die Schutzfolie war an mehreren Paletten beschädigt. 3 Kameraden unter leichten Atemschutz befeuchteten mit einem B-Rohr die freigelegten Asbestplatten und entfernten mit einer Kettensäge den umgestürzten Baum,damit die Bergungsfirma ihre Arbeit aufnehmen konnte.

Nachdem die Zugmaschine mit einen großen Autokran geborgen war,konnte noch immer auslaufender Diesel mit Bindemittel aufgenommen werden und der restliche Tank von der Feuerwehr Altenbruch abgepumpt werden.

Durch den Unfall wurde ein im Erdreich laufendes Erdkabel freigelegt,was nach der Bergung des Auflegers sichtbar wurde.Vorsichtshalber wurde ein Techniker der EWE zur Einsatzstellen bestellt,der dann Entwarnung geben konnte,da das Kabel nicht beschädigt war.

Nachdem die Zugmaschine mit einen großen Autokran geborgen war,konnte noch immer auslaufender Diesel mit Bindemittel aufgenommen werden und der restliche Tank von der Feuerwehr Altenbruch abgepumpt werden.


 

Der Einsatz war für die FF Altenbruch um 18 Uhr beendet.Die Bergungsarbeiten der Asbestplatten dauerten durch ein Spezialfirma noch weiter an.
Fotos:Feuerwehr

28.05.2014 Brandmeldealarm in der Villa Gehben

Die FF Altenbruch wurde am 28.5.14 um 13:46 Uhr zur Villa Gehben alarmiert.Die dortige Brandmeldeanlage hatte einen Alarm ausgelöst und da sich das Feuerwehrhaus in direkter Nachbarschaft befindet waren die Kameraden gleich vor Ort.Nach der ersten Erkundung des Gruppenführers war schnell klar,das der Alarm im Keller ausgelöst wurde.In der dortigen Küche war Essen in einem Backofen angebrannt .Der Verursacher hatte bereits die Fenster geöffnet und den Raum belüftet,so dass die Berufsfeuerwehr die Anlage nur noch zurückschalten brauchte.Der Einsatz endete nach 20 Minuten.

24.05.2014 Fahrzeugbrand Parkplatz an der B 73

Zu einem PKW-Brand wurde die FF Altenbruch am 24.5.14 um 9:13 Uhr per Digitalmelder alarmiert.Auf dem Parkplatz Lottmann's Brück an der B 73 geriet der Motorraum eines Pkws in Brand.Das Tlf aus Altenbruch traf als erstes ein. 2 Kameraden unter Atemschutz konnte mit dem Schnellangriff das Feuer schnell unter Kontrolle bringen,so dass 20 Minuten nach der Alarmierung Feuer aus gemeldet werden konnte.Mit im Einsatz war das Hlf der Berufsfeuerwehr Cuxhaven.

Fotos:Feuerwehr

13.05.2014 Schwerer Verkehrsunfall Altenbrucher Landstraße

Wieder einmal ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 73.Nach letzter Woche wurde die FF Altenbruch am 13.05.14 um 15:39 Uhr wieder auf die Bundesstraße gerufen.Da durch die Meldungen (Notruf) bereits bekannt war,das es sich um mindestens 6 Verletzte handelt,wurde von der Leitstelle Großalarm ausgelöst,so dass mit der FF Altenbruch und der Berufsfeuerwehr ,auch ein Teil der FF Mitte,die FF Lüdingworth, 3 Notärzte, 4 Rettungswagen, 1 Rettungshubschrauber und die DRK Bereitschaft alarmiert wurden.
Den eingesetzten Kräften wurde auf der Anfahrt mitgeteilt,das 2 PKW frontal zusammengestoßen sind und 1 PKW im Graben liegt,wo der Fahrzeugführer droht zu ertrinken.Unser TLF traf zusammen mit dem HBF und einem RTW der Berufsfeuerwehr als erstes ein.Der im Graben liegende PKW wurde mit Hilfe der Seilwinde vom RW 2 gesichert und anschließend herausgezogen.Gleichzeitig sicherte das Hlf den PKW seitlich ,um ein abrutschen zurück in den Graben zu verhindern.Nach der Bergung des PKW wurde der Patient rettungsdienstlich versorgt und durch die Feuerwehr mit schweren Gerät aus dem Fahrzeug befreit.
Die schwer Verletzte Fahrzeugführerin wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klink nach Bremerhaven geflogen.
Die weiteren 5 Verletzten wurden zu Anfang durch die DRK Bereitschaft Altenbruch betreut  und anschließend mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.
Unter den Ersthelfern befand sich zufällig auch der Ortsbrandmeister der FF Bülkau aus dem Landkreis Cuxhaven.Dieser gab dem Einsatzleiter beim Eintreffen gleich die wichtigsten Informationen und unterstützte danach die Rettung tatkräftig.


Um 17:45 Uhr rückte die FF Altenbruch ab.


Die Ermittlungsarbeit der Polizei zum Unfallhergang dauerten bis dahin noch an.

Fotos:Feuerwehr

07.05.2014 Verkehrsunfall Altenbrucher Landstraße 

Am heutigen Mittwoch gingen um 14:04 Uhr die Melder.Einsatzstichwort war VU Altenbrucher Landstr. auf Höhe Hof Schütt.

Das Tlf Altenbruch traf fast zeitgleich mit dem ersten Rtw der Bf Cuxhaven ein.Nach einer kurzen Lageerkundung,stellte sich raus,das keine Person eingeklemmt ist und die Kameraden unterstützen den Rettungsdienst bei der Versorgung und Rettung der Fahrzeuginsassen.Beide Insassen kamen mit leichteren Verletzungen in Krankenhaus.Die FF Altenbruch kümmert sich noch um die ausgetrettenden Betriebsstoffe und halfen bei den Aufräumarbeiten.Um 15:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Fotos:Feuerwehr

27.04.2014 Freiflächenbrand im Schönbüttler Teil

Sirene in Altenbruch.Nach dem letzten Freitag ging es Sonntagabend um 21:13 Uhr für die Kameraden wieder los.Durch die Leitstelle wurde eine Freiflächenbrand in der Straße Schönbüttler Teil gemeldet.Beim Eintreffen der FF Altenbruch stellte sich schnell raus,das ein Komposthaufen und mehrere Meter Hecke in Brand geraten waren.Umliegende Anwohner hatten mit ihren Gartenschläuchen bereits eigene Löschmaßnahmen eingeleitet,so dass die Feuerwehr nur noch den Komposthaufen verteilen brauchte ,um letzte Glutnester abzulöschen.Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

25.4.14 Zimmerbrand in der Papenstraße

Um 13:15 heulten in Altenbruch die Sirenen.Für die Kameraden ging es diesmal nach Groden in die Papenstr.,zusammen mit der Berufsfeuerwehr und FF Groden.
Bei Eintreffen der ersten Kräfte wär das Haus schon stark verraucht.In einem der  Zimmer befindliche Akkus für Modellfahrzeuge waren in Brand geraten.Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. 1 Bewohner musste durch den Rettungsdienst versorgt werden.Um kurz nach 14 Uhr rückte die FF Alfenbruch wieder ein.

15.04.2014 Gasgeruch im Deutschen Haus

Um 13:11 Uhr gingen in Altenbruch die Sirenen.Die Leitstelle meldete unklarer Gasgeruch im Deutschen Haus.Bei Eintreffen des TLF waren alle Personen aus dem Gebäude,so das sich der Einsatzleiter mit einem Angriffstrupp um die Erkundung der Lage kümmert konnten.Nach ca. 20 Minuten gab es Entwarnung.Es konnte keine Gaskonzentration festgestellt werden und der Einsatz war gegen 13:45 Uhr beendet.

Fotos:Feuerwehr

07.04.2014 Brand in den öffentlichen Toiletten

Gegen 18 Uhr bemerkte einer unserer Kameraden an unserem Feuerwehrhaus Brandgeruch.Er erkundete die Lage und stellte fest, das es in den öffentlichen Toiletten brennt.Da die Toiletten sich am Feuerwehrhaus befinden,konnte der Kamerad schnell eine Löschwasserversorgung aufbauen und den Entstehungsbrand ablöschen.Der ganze Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Fotos:Feuerwehr

27.01.2014 Keller lenzen/Sandweg

Am 27.1.14 gingen erneut die Melder der FF Altenbruch.Diesemal wurde die Feuerwehr in den Sandweg geschickt.Dort hatte sich in einem Einfamilienhaus in der 1. Etage ein Blindstopfen von der Wasserleitung gelöst.Als der Besitzer nach Hause kam,lief das Wasser bereits aus der Haustür.Da das Haus einen ca. 20 Quadratmeter großen Keller hatte und dieser ca. 50 cm unter Wasser stand,konzentrierte sich die Aufgabe der Feuerwehr auf das Keller lenzen.Mit 2 Tauchpumpen gelang es den Kameraden das Wasser aus dem Keller zu pumpen.Um 18:10 Uhr war der Einsatz beendet.

Fotos:Feuerwehr

25.01.2014 2. Großbrand Lüdingworth/Köstersweg

Am 25.1.2014 um 7:30 Uhr gingen erneut die Melder der FF Altenbruch.Diesmal war es ein Voralarm für die Kameraden,dass es um 8:30 Uhr erneut zur Einsatzstelle nach Lüdingworth/Köstersweg geht um dort am Tage zusammen mit der FF Lüdingworth und FF Altenwalde die Kameraden der Nachtschicht FF Sahlenburg,FF Holte Spangen und FF Stickenbüttel abzulösen,die bis dahin die Brandwache übernommen hatten.Auch das THW Cuxhaven befand sich zum Teil schon die ganze Nacht im Einsatz und traf vorbereitungen für den Einsatz eines Baggers.

 

Die Kameraden der 3 Freiwilligen kümmert sich dann heut morgen erstmal um den Abtransport von den gebrauchten PA Flaschen und weiterem Material,was an der EST nicht mehr benötigt wurde oder durch die hohen Minustemperaturen kaputt gegangen ist.

Am späten Vormittag traf der Bagger ein und es wurde begonnen,die Scheune langsam abzutragen,um auch an die letzten Glutnester zu kommen.Durch den geschaffenen Zugang konnte das restliche Stroh vom Dachboden geholt werden und wurde dann vom Landwirt,mit hilfe eines Radladers,zum ablöschen auf einen Sammelplatz gebracht.Die hohen Minustemperaturen erschwerten den Einsatzzusätzlich,da immer wieder die Strahlrohre und Verteiler zugefroren waren.

Im Einsatz befand sich auch die Strassenmeisterei,da das Löschwasser auf dem Hof eingefroren war.Zusätzlich wurde von einem Lohnunternehmer aus der Nähe ein Gülefass angefordert,um den Güllekeller leerzupumpen,der durch das viele Löschwasser drohte überzulaufen.

Im laufe des Tages wurde die Drehleiter der BF nochmal in Stellung gebracht um von oben die letzten Glutnester abzulöschen.Nach über 30 Stunden Einsatz konnte um 18:30 Uhr von der Einsatzleitung gemeldet werden FEUER AUS!!!

Die Kameraden der FF Altenbruch räumten,soweit es möglich war,ihr Gerät zusammen.Bedingt durch das Wetter konnten viele Schläuche nicht eingerollt werden.Sie sind zu 20 Meter lange Stangen gefroren und können erst aufgerollt werden,wenn die Temperaturen wieder im Plusbereich sind.Um 19:00 Uhr Einsatzende.

Fotos:Feuerwehr

24.01.2014 Großbrand in Lüdingworth/Köstersweg

Am 24.01.14 ging gegen 14 Uhr der Notruf in der Leitstelle Cuxhaven ein,das in Lüdingworth/Köstersweg eine Scheune in Vollbrand steht.Sofort wurde die FF Lüdingworth ,FF Altenbruch und die BF Cuxhaven alarmiert.Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Scheunendach.Die Rinder und Kühe aus der Scheune waren bereits vom Landwirt in Sicherheit gebracht worden,so das sich die Feuerwehr sofort aufs löschen konzentrieren konnten.Zum Glück gelangen es der Feuerwehr das angrenzende Wohnhaus und einen Anbau (2.Scheune) zu retten.Da sich in dem betroffenen Teil der Scheune das Strohlager befand,musste unter großem Einsatz,mit PA,das Stroh per Hand weggeräumt und abgelöscht werden.Durch die lange Einsatzdauer wurde von der Einsatzleitung entschieden weiter FF zu alarmieren um die erschöpften Kameraden abzulösen.Um 18.30 Uhr rückte die FF Altenbruch ab.Um 22 Uhr dauernten die nachlöscharbeiten noch an.

Fotos:Feuerwehr

Eingesetzte Kräfte

FF Lüdingworth ,FF Altenbruch ,BF Cuxhaven ,FF Mitte,FF Groden,FF Döse,FF Stickenbüttel,FF Altenwalde,FF Sahlenburg,FF Holte Spangen,ELW 2,THW,A-Dienst,Stadtbrandmeister,EWE

11.01.2014 Ölspur Alter Weg

Am 11.1.14 um 9:50 Uhr hatte die FF Altenbruch ihren ersten Einsatz in diesem Jahr. Grund der Alarmierung war eine Ölspur im Alten Weg,die bis auf die B 73 verlief. Die B 73 wurde kurzzeitig von der Polizei gesperrt und die Ölspur wurde von den Kameraden der FF beseitigt.Nach ca. 15 Minuten war der Einsatz abgearbeitet.

nach oben



Design byKlaus Mielke

© Copyright 2002 - 2015 by FF- Altenbruch