Einsätze 2015

Im Jahr 2015 wurde die Freiwillige Feuerwehr Altenbruch zu 37 Einsätzen alarmiert.Vom Großbrand in der Silvesternacht,über Wohnhausbrände in voller Ausdehnung und Verkehrsunfällen gab es für die Kameraden wieder reichlich zu tun.

 

Feuer

11

Verkehrsunfall

7

Hilfeleistung

7

Gefahrgut

0

BMA

1

Unterstützung
Rettungsdienst

1

First Responder

10

Fehlalarm

0

11.12.15 Verkehrsunfall Lüdingworth Köstersweg

Freitagabend um 18:21 Uhr heulten in Lüdingworth und Altenbruch die Sirenen.Grund hierfür war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Köstersweg. Als die Kameraden aus Altenbruch an der Einsatzstelle eintrafen, waren keine Personen mehr im Fahrzeug eingeschlossen,so dass die FF Altenbruch nach ca. 10 Minuten wieder einrückte.

22.11.2015 Garagenbrand in Groden

Sonntagmorgen um 9:04 Uhr wurde ein Teil der FF Altenbruch über die Digitalmelder zu einem Garagenbrand nach Groden alarmiert.Zusammen mit der der Berufsfeuerwehr Cuxhaven und der FF Groden ging es in die Straße Im Westerteil. In der dortigen Garage war eine Elektroverteilung in Brand geraten.Die Einsatzkräfte bekamen den Brand schnell unter Kontrolle,so dass der Einsatz für die Feuerwehren um 9:50 Uhr beendet war.

23.10.2015 Hilfeleistung in der Bahnhofstraße

Um 4:47 Uhr wurde ein Teil der FF Altenbruch zu einer Hilfeleistung in die Bahnhofstraße gerufen.Der Einsatz endete um 8:25 Uhr.

13.10.2015 Gartenlaubenbrand mit Tierrettung

Am Dienstagabend um 20:28 Uhr ging es für ca. 20 Kameraden wieder in Richtung Groden,diesmal in den Wolfenbütteler Weg.Dort brannte eine Gartenlaube mit angebauten Taubenschlag.Durch das schnelle Eingreifen der Berufsfeuerwehr,FF Groden und FF Altenbruch,konnte ein Übergreifen des Feuers auf den Taubenschlag verhindert werden.Für die Gartenlaube kam jede Hilfe zu spät.Sie wurde von 2 Angriffstrupps unter Atemschutz abgelöscht.Noch während der Nachlöscharbeiten wurden die Tauben von der Feuerwehr eingefangen und in Sicherheit gebracht.Um 22:00 Uhr ging es für die FF Altenbruch wieder nach Hause.

Fotos:Feuerwehr

13.10.2015 Gebäudebrand in Groden

In der Nacht von Montag auf Dienstag um 1:58 Uhr wurde die FF Altenbruch zusammen mit der Berufsfeuerwehr,FF Groden und FF Cuxhaven Mitte nach Groden in den Ahornweg alarmiert.Dort brannte eine Palette im Eingangsbereich eines Zweifamilienhaus.Da die Lage schnell unter Kontrolle war,konnte die FF Altenbruch nach kurzer Zeit wieder einrücken.Der Einsatz war um 2:35 Uhr beendet.

11.10.2015 Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Am Sonntag um 7:58 Uhr wurden einige Kameraden über den Digitalmelder zu einen Verkehrsunfall in die Wehldorfer Straße gerufen.Vor Ort liefen Betriebsstoffe aus,die von der dazu gerufen Straßenmeisterei entfernt wurden.Um 9 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

18.09.2015 Brandmelderalarm in Groden

Am frühen Freitagabend um 17:06 Uhr heulten in Altenbruch die Sirene.Es ging für die Feuerwehr aus Altenbruch  in Richtung Groden,wo bei einer Firma im Industriegebiet die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst hatte.Da es sich zum Glück um einen Fehlalarm handelte,war der Einsatz um 17:30 Uhr beendet.

17.09.2015 Dieselflecken in der Heerstraße

Am Donnerstagabend um 19:27 Uhr wurde die FF Altenbruch über Digitalmelder alarmiert.Der Grund hierfür waren Dieselflecken von der Heerstraße bis zum Binnemanns Teil.Die Flecken wurde mit Ölex entfernt,so dass der Einsatz nach knapp einer Stunde beendet war.

14.09.2015 Verkehrsunfall auf der Altenbrucher Landstraße

Am Montag um 16:43 Uhr kam es auf der Bundesstraße 73 in Höhe Junges Gasthof zu einem Auffahrunfall.Über Digitalmelder alarmierte die Leitstelle neben dem Rettungsdienst auch die FF Altenbruch.Da zum Glück niemand eingeklemmt war,kümmerten sich die Kameraden um die Unfallbeteiligten und um auslaufende  Betriebsstoffe.Nachdem diese aufgenommen und die Patienten an den Rettungsdienst übergeben waren,wurden die Unfallfahrzeug durch die Feuerwehr von der Fahrbahn geschoben.Der Einsatz war nach 1 Stunde beendet.

25.08.2015 Ölspur in Altenbruch

Am Dienstagabend um 20:32 Uhr alarmierte die Leitstelle Cuxhaven die FF Altenbruch und FF Cuxhaven Mitte.Auslöser war eine Ölspur die vom Wehdemacker über die Heersraße bis nach Cuxhaven reichte.Während das Tanklöschfahrzeug den Wehdenacker reinigte,kümmert sich die Straßenmeisterei Hemmoor um die Heerstraße.Das Löschfahrzeug 8 reinigte die Fahrbahn im Kreuzungsbereich Heerstraße/Altenwalder Chaussee und die FF Mitte kümmerte sich um das Stadtgebiet.
Um 22 Uhr beendet die FF Altenbruch den Einsatz.

Fotos:Feuerwehr

03.08.2015 Garagenbrand in Wehldorf

Nur 3 Tage nach dem Wohnhausbrand in Wehldorf,ging es am Montagabend um 18:25 Uhr für die FF Altenbruch und die Berufsfeuerwehr in die Wehldorfer Straße .Dort brannte es in einer Garage.Der Angriffstrupp konnte das Feuer schnell eindämmen,so dass der Brand nach kurzer Zeit unter Kontrolle war.Eine in der Garage befindliche Gasflasche hatte sich durch den Brand entzündet.Sie wurde vom Angriffstrupp ins frei gebracht,wo sie durch weitere Einsatzkräfte gekühlt und abgelöscht wurde.Der Einsatz war um 19:30 Uhr beendet.

31.07.2015 Wohnhausbrand in Wehldorf

Am Freitagabend um 18:39 Uhr wurden die FF Altenbruch,FF Lüdingworth und die Berufsfeuerwehr zu einem Wohnhausbrand in Wehldorf gerufen.Beim Eintreffen des Tanklöschfahrzeugs stand ein Teilbereich des Hauses in Brand.Da es sich um eine Doppelhaushälfte handelte und unklar war,ob noch Personen im Nachbargebäude waren,machte sich ein Angriffstrupp auf,das komplett verrauchte Nachbargebäude zu durchsuchen.Die Bewohner des Brandobjektes hatten sich bereits selbstständig in Sicherheit gebracht.Nach kurzer Zeit konnte der Angriffstrupp aus dem benachbarten Gebäudeteil Entwarnung geben,so dass sich die Einsatzkräfte auf die Brandbekämpfung konzentrieren könnten.In der Zwischenzeit wurde die FF Otterndorf und FF Cuxhaven Mitte mit der Cobra zur Unterstützung nachalarmiert.Stellenweise waren zeitgleich bis zu 4 Angriffstrupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung im Gebäude.Gleichzeitig wurde mit 2 B-Rohren und über die Drehleiter der Berufsfeuerwehr der Brand von außen gelöscht.Den Einsatzkräften gelang es das Feuer unter Kontrolle zu bekommen,so dass die ersten Feuerwehren gegen 20:30 Uhr von der Einsatzstelle abrücken konnten.Gegen 21 Uhr waren die Nachlöscharbeiten erledigt und eine Gruppe aus Altenbruch übernahm bis Mitternacht die Brandwache.Gegen 0:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Foto:Feuerwehr

Foto:Feuerwehr

23.07.15 Unklare Rauchentwicklung in Köstersweg

Am Donnerstag heulten um 10:57 Uhr die Sirenen in Lüdingworth und Altenbruch.Der Leitstelle in Cuxhaven wurde eine unklare Rauchentwicklung in Köstersweg Lüdersknoop gemeldet.Da vor Ort keine Rauchentwicklung festzustellen war,wurde der Einsatz abgebrochen.Die FF Altenbruch beendete den Einsatz gegen 12 Uhr.

21.07.15 Verkehrsunfall vor Lottmannsbrück

Um 20:52 Uhr wurde die FF Altenbruch mal wieder auf die Bundesstraße 73 gerufen.Kurz vor Lottmannsbrück war ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen und lag seitwärts auf einem Feld.Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der Fahrzeuginsasse bereits selbst aus seiner Lage befreit und wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von 2 Rettungsassistenten der FF versorgt.Da am Pkw keine Betriebsstoffe ausliefen,wurde der Pkw aufgestellt und der Einsatz um 21:32 Uhr beendet.

Fotos:Feuerwehr

20.07.2015 Pkw überschlägt sich auf der B 73

Am frühen Montagmorgen um 04:32 Uhr wurden die Kameraden über die Digitalmelder zu einem Verkehrsunfall zwischen Altenbruch und Otterndorf auf die B 73 gerufen.Als die ersten Kräfte eintrafen,hatte sich der Fahrzeugführer bereits aus dem Pkw befreit.Die Feuerwehr kontrollierte das Fahrzeug noch auf auslaufende Betriebsstoffe.Da keine Betriebsstoffe ausliefen,beendeten die Kameraden den Einsatz gegen 5 Uhr.

11.05.2015 Zimmerbrand in Otterndorf

Am frühen Montagmorgen um 3:20 Uhr kam es in der Besenhalmer Trift zu einem Zimmerbrand.Die Feuerwehr aus Altenbruch rückte mit insgesamt 17 Kameraden aus.Da die Feuerwehr aus Otterndorf die Lage vor Ort bereits im Griff hatte,war das Eingreifen der FF Altenbruch nicht mehr notwendig.Um 4:10 Uhr war der Einsatz beendet.

22.04.2015 Wohnhaus brennt in voller Ausdehnung

Am heutigen Mittwoch um 11:43 Uhr kam es  an der Altenbrucher Landstraße zu einem Wohnhausbrand.Als die Feuerwehr Altenbruch,Lüdingworth und die Berufsfeuerwehr alarmiert wurden,war schon klar,dass das Wohnhaus in Vollbrand steht.Die Feuerwehren rüsteten sich während der Anfahrt mit Atemschutz aus und begannen vor Ort mit dem Löschangriff.Da die Bewohner zum Zeitpunkt des Brandausbruches ihm Garten waren,bestand keine Gefahr für Menschen und die Feuerwehr ging gleich in die Brandbekämfung über.Da es im Erdgeschoss brannte,gingen mehrere Trupps unter Atemschutz und der neuen Wärmebildkamera vor .Gleichzeitig wurde die Drehleiter der Berufsfeuerwehr in Stellung gebracht,um den Dachstuhl des Hauses zu öffen und  abzulöschen.Zusätzlich wurde die FF Mitte nachalarmiert,um die Kameraden vor Ort zu unterstützen.Der Einsatz war um 14:30 Uhr beendet.

Fotos:Feuerwehr

05.04.2015 Feuer in der Lächlerstraße

Am Ostersonntag kam es um kurz nach 14 Uhr in Lüdingworth zu einem Brand. Um 14:18 Uhr rückten die FF Lüdingworth und Altenbruch aus,um einen in voller Ausdehnung brennenden Garagenanbau zu löschen.Es gelang den Einsatzkräften schnell,das Feuer unter Kontrolle zu bekommen und ein Übergreifen auf die Garage zu verhindern.Anschließend wurden mit Hilfe der neuen  Wärmebildkamera (Bericht folgt) der FF Altenbruch noch die letzten Glutnester abgelöscht.Der Einsatz endete um 15 Uhr.

31.03.2015 Baum droht Umzustürzen

Auch bei diesem Sturmtief über Deutschland war der Einsatz der FF Altenbruch notwendig.Um 17:52 Uhr rückte das Tanklöschfahrzeug in die Allensteiner Straße aus.Dort stand ein Nadelbaum,der sich unten am Stamm gespalten hatte und drohte umzufallen.Die Kameraden sicherten zuerst den Bereich und brachten mit Hilfe des Tanklöschfahrzeug den Baum zum umkippen.Anschließend wurde der Baum zersägt und die Staße wieder freigegeben.
Der Einsatz endete um 18:30 Uhr.

27.03.2015 Verkehrsunfall auf der B 73

Gegen 16:15 Uhr heulten in Altenbruch die Sirenen.Gemeldet wurde ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B 73 zwischen Altenbruch und Otterndorf.Während sich das Tanklöschfahrzeug aus Altenbruch in Richtung Otterndorf begab,stellte sich heraus,das die Einsatzstelle zwischen Altenbruch und Groden lag. Da die Berufsfeuerwehr Cuxhaven bereits vor Ort war und es keine eingeklemmte Person mehr gab,brach unser Tanklöschfahrzeug die Einsatzfahrt ab und begab sich zurück zum Standort.Somit brauchten die restlichen Kameraden aus Altenbruch und Lüdingworth nicht mehr ausrücken und beendeten den Einsatz ebenfalls.

21.03.2015 Verkehrsunfall Altenbruch

Am Samstagmorgen gegen 8:48 Uhr rückte das Tanklöschfahrzeug Altenbruch zu einem Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen der Heerstraße und Am Kanal aus.
Ein Pkw war von der Fahrbahn abgekommen ,hatte ein Verkehrsschild gerammt und war schließlich im Graben zum Stehen gekommen.Bei diesem Unfall kam es zum Glück zu keinem Personenschäden,so dass die FF Altenbruch den Pkw auf auslaufende Betriebsstoffe kontrollierte.Da keine Betriebsstoffe ausliefen,wurde die Fahrbahn noch kurz gereinigt und der Einsatz endete gegen 9:30 Uhr.

Fotos:Feuerwehr

04.03.2015 Feuer im Osterende Lüdingworth



Um 11:08 Uhr heulten in Altenbruch und Lüdingworth die Sirenen.Schon auf der Anfahrt von Altenbruch nach Lüdingworth war eine große dunkle Rauchwolke aus Richtung Osten zu sehen.Die Kameraden rüsteten sich noch während der Fahrt mit Atemschutz aus und stellten sich auf das schlimmste ein.Vor Ort brannte eine Scheune mit angrenzendem Wohnhaus und einem größeren Holzlager.Die FF Altenbruch übernahm mit dem Tanklöschfahrzeug den ersten Löschangriff und baute mit der FF Lüdingworth zusammen die Wasserversorgung auf.Ziel war es, das angrenzende Wohnhaus vor dem Übergreifen der Flammen zu schützen,was der Feuerwehr auch gelang.Für die Scheune und das Holzlager,die bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte in Vollbrand standen,kam jede Rettung zu spät,so dass man sich auf das ablöschen konzentrierte.Ein mit ca. 1000 Liter gefühlter Heizöltank erschwerte die Löscharbeiten zusätzlich.Gegen Mittag war das Feuer unter Kontrolle,wobei die nachlöscharbeiten noch bis in den späten Nachmittag dauerten.
Mit im Einsatz waren auch die Berufsfeuerwehr Cuxhaven,die FF Groden,FF Mitte und FF Döse.
Die FF Sahlenburg besetzte in der Zwischenzeit die Wache der Berufsfeuerwehr.
Die FF Altenbruch beendete den Einsatz um 17:30 Uhr.

Fotos:Feuerwehr

03.03.2015 Verkehrsunfall auf der B 73

Am Dienstag den 3.3.15 ereignete sich um 8:38 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 in Richtung Otterndorf. Ein mit Strohballen beladendes Treckergespann  wollte nach links auf eine Hofeinfahrt einbiegen.Der von hinten kommende Transporter setzte in diesem Moment zum Überholen an und prallte dabei hinten auf den Anhänger.Die Kameraden der FF Altenbruch rückten mit dem Tanklöschfahrzeug aus,um auslaufende Betriebsstoffe abzubinden. Um 9:20 Uhr war der Einsatz beendet.

11.01.2015 Unterstützung für den Rettungsdienst

Am Sonntagabend um 22:43 Uhr wurden die Kameraden über den Digitalmelder zur Unterstützung des Rettungsdienstes in Altenbruch alarmiert.

11.01.2015 Ölspur im Alten Weg

Am Sonntag morgen um 9:15 Uhr rückte die FF Altenbruch zu einer Ölspur im Alten Weg aus.Dort war eine Fläche von 10 x 5 Metern verschmutzt.Die Fläche wurde mit Ölex gesäubert.Nach 20 Minuten war der Einsatz beendet.  

09.01.2015  Sturmtief ELON erreicht die deutsche Küste

Um 12:18 Uhr wurde die FF Altenbruch zu einem umgestürzten Baum auf einem Privatgrundstück  an der Bundesstraße 73 gerufen. Über Funk wurde mitgeteilt,das ein größer Baum auf einen geparkten Pkw gestürzt war und Betriebsstoffe auslaufen sollen.Vor Ort stellte sich raus,das dies nicht der Fall war.Die Kameraden sägten einen Teil des Baumes klein,so dass der Besitzer an seinen Pkw heran kam. Gegen 13 Uhr war der Einsatz beendet.

Foto:Feuerwehr

Ein Tag nach dem Brand vom 01.01.2015

© Copyright Fotos:Feuerwehr

31.12.14/01.01.2015 Großbrand in der Silvesternacht


Um kurz nach 23 Uhr erreichte die Leitstelle Cuxhaven der Notruf,das ein Feuerschein an der Kugelbakehalle in Döse zu sehen sei.Die Leistelle alarmierte die zuständigen Feuerwehren,die bei Eintreffen dieses bestätigten.Das Nebengebäude der Kugelbakehalle,was mit Reet gedeckt war,stand im Dachstuhl in Vollbrand.
Es wurden weitere Feuerwehren nachalarmiert,um ein Übergreifen der Flammen auf die große Halle zu verhindern.
Um 1:18 Uhr wurde auch die FF Altenbruch nach Döse gerufen. Ein Kamerad,der bei der Berufsfeuerwehr arbeitet, unterstützte die Kollegen in der Leitstelle.Die restlichen Kameraden machten sich auf dem Weg nach Döse.
Vor Ort übernahmen 8 Kameraden unter Atemschutz die Brandbekämpfung von außen über die Drehleiter und Steckleiter.Teilweise waren bis zu 6 Angriffstrupps im Gebäude um hinter der Verkleidung immer wieder aufflammende Glutnester abzulöschen.
Zusätzlich stellt die FF Personal ab,zur Atemschutzüberwachung.
Gegen 4 Uhr rückte die FF Altenbruch ab und beendete den Einsatz um 4:30 Uhr.

© Copyright Fotos:Feuerwehr

 

 

 

 

nach oben

 


Design by Klaus Mielke

© Copyright 2002 - 2015 by FF- Altenbruch