Quelle: Cuxhavener Nachrichten


    Kameraden feierten im Kreise von Unterstützern ihren traditionellen Ball

    Beim Altenbrucher Feuerwehrball wurde bis in den frühen Morgen getanzt und gefeiert.

    cn/tas. - Zum traditionellen Feuerwehrfest hatte die Freiwillige Feuerwehr Altenbruch kürzlich ins Hotel Deutsches Haus" eingeladen. Ortsbrandmeister Albrecht Buddecke konnte zu diesem Anlass neben Ehrenortsbürgermeis-ter Werner Schutt auch den Landtagsabgeordneten Hans-Christian Biallas sowie zahlreiche Gäste aus nah und fern begrüßen.
    Den längsten Anreiseweg hatte eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Uetersen und ein gebürtiger Altenbrucher, der in Lüneburg wohnt, dort Mitglied einer Feuerwehr ist und „schon immer mal sehen wollte, wie in seiner Heimat die Feuerwehr feiert".
    Bevor der Ortsbrandmeister den Ball eröffnete, wurde ihm vom Vorsitzenden des Fördervereins „Dicke Berta" ein sogenannter Glasmaster überreicht.

    Ortsbrandmeister Albrecht Buddecke (2.v.l.) und Burkhard Probst, der
    die Jugendfeuerwehr leitet (r.), bedankten sich bei den Spendern Mi­
    chael Habben und Hans-Jürgen Umland.                       Fotos: privat


    Nützliches Geschenk von den Turmfreunden


    „Die Altenbrucher Wehr hat uns immer toll unterstützt, insbesondere bei der Restaurierung der Dicken Berta, sodass wir uns hierfür einmal erkenntlich zeigen woll­ten", sagte Vereinsvorsitzender Hans-Jürgen Umland. Mit dem sogenannten Glasmaster ist es möglich schnell Scheiben eines verunfallten PKWs zu entfernen, ohne den Insassen durch Splitter zu gefährden.
    Anschließend überreichte Michael Habben als Vorsitzender des Organisationskomitees Weihnachtsmarkt in Altenbruch dem Jugend feuerwehrwart Burkhard Probst einen Scheck über 1000 Euro und dankte für die Unterstützung auf dem Weihnachtsmarkt 2008. Ortsbrandmeister Buddecke dankte für die Spende, da die Jugendfeuerwehren in Cuxhaven sich selbst finanzieren müssen. Die Stadt Cuxhaven stelle zwar die Ausrüstung, gewähre aber keine weiteren finanziellen Mittel. Die rund 140 Gäste des Festes, darun­ter viele Ehrenmitglieder der FFW Altenbruch, feierten und tanzten bei zünftiger Plattenmusik bis in den frühen Morgen hinein.

    Ein Höhepunkt des Feuerwehrfestes war die reichhaltige Tombola, zu der die Altenbrucher Bevölkerung reichlich gespendet hatte, wofür sich der Ortsbrandmeister bei allen Spendern bedankte.

nach oben

Design by Klaus Mielke

© Copyright 2002 - 2015 by FF- Altenbruch