Kaserne Altenwalde nicht kurzfristig als Notunterkunft bereit

Quelle: Cuxhavener Nachrichten

Diese Gebäude gehören mit zu denen, die für eine Unterbringung in Frage gekommen wären. Von außen sieht ihr Zustand recht ordentlich aus. Jedoch hat sich der technische Zustand dramatisch verschlechtert. Foto: Schröder

 

ALTENWALDE. Weitreichende Änderung für Altenwalde: Die Kaserne wird kurzfristig nicht als Notaufnahmeunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet, so die neueste Lagemeldung des Innenministeriums.

Grund ist der dramatische technische und bauliche Zustand der Gebäude, vor allem der Leitungen und Einrichtungen für die Wasserversorgung und -entsorgung. Das weitere Vorgehen mit der Perspektive auf einen Ausbau als Erstaufnahmeeinrichtung wird abgestimmt. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch und der Landtagsabgeordnete Uwe Santjer (SPD) betonen, dass sich die Lage jederzeit wieder ändern kann. Sollte die Aufnahme neuer Flüchtlinge unumgänglich sein, so sei auch denkbar, dass das DRK an den Quartieren – wie im Katastrophenfall – eine externe Wasserver- und -entsorgung aufbaue.

Von Maren Reese-Winne

 


Große Spendenbereitschaft in Altenbruch


Trotz des kurzfristigen Spendenaufruf einer Altenbrucherin am Sonntagabend über Facebook und in den örtlichen Läden,war die Spendenbereitschaft der Altenbrucher und umliegender Anwohner gigantisch.Am Montagabend wurde in der Feuerwehr Altenbruch eine Annahmestelle für Spenden für das Flüchtlingslager in Otterndorf und in naher Zukunft in Altenwalde eingerichtet.Von 18-20 Uhr wurden Sachspenden von Kleidung und Hygieneartikel angenommen und von ca. 30 freiwilligen Helfern bis in die späten Abendstunden sortiert und in Kartons verpackt.Ein besonderer Dank gilt hier der Firma Nutrilo,die uns mit mehreren 100 Kartons unterstützten.Noch am selben Abend wurden einige Spenden in das Flüchtlingslager nach Otterndorf gebracht und zum Teil direkt an die Hilfsbedürftigen verteilt.Es war sehr beeindruckend,welches strahlen ein einfacher Fußball in den Augen der Kinder auslösen kann.
Diese Menschen sind weiterhin auf die Hilfe unserer Bevölkerung angewiesen, so dass am Donnerstag von 18-19 Uhr weitere Spenden bei der Feuerwehr in Altenbruch abgeben werden können!
Es werden Kleidung,Kinderspielzeug für draußen (Straßenkreide,Frisbees,Fußbälle usw.) und Hygieneartikel für Frauen und Männer z.B. Binden,Rasierer benötigt.

Es werden auch noch dringend Kochtöpfe und Kinderkleidung benötigt.

Das Ergebnis am Montag war auch für die Helfer ein große Überraschung und wir hoffen,dieses Ergebnis am Donnerstag  noch einmal topen zu können.

Vielen Dank für Ihre Spenden und an die vielen Helfer!

Fotos:Feuerwehr

 


 

Design by Klaus Mielke

© Copyright 2002 - 2015 by FF- Altenbruch