Pastor Michael Hartlieb, Ortsbürgermeister Jörg-HeinrichAhlemeyer und Michael Habben (v.I.) eröffneten den Altenbrucher Weihnachtsmarkt. Zum ersten Mal beim Altenbrucher Weihnachtsmarkt dabei war Glasläser Andreas Glahn aus Kremperheide (Schieswig-Holstein).


Von Wirtschaftsflaute war auf dem AltenbrucherWeihnachtsmarkt nichts zu spüren. Der 17. Markt war nicht nur sehr gut besucht. Auch die Händler waren größtenteils mit den Umsätzen sehr zufrieden.

Das bestätigte Margrit Schönfeld gestern auf Nachfrage der CN. Die Altenbrucherin hat, nach dem Tod ihres Mannes im Frühjahr dieses Jahres, erstmals die Federführung bei der Organisation gehabt. Mit dem Ergebnis konnten sie und ihre vielen ehrenamtlichen Helfer sehr zufrieden sein. Nachdem es zunächst noch ziemlich ruhig angelaufen war, strömten mitBesserung des Wetters ab 15 Uhr die Menschenmassen ins Altenbrucher Zentrum. Tausende genossen bei angenehmen Temperaturen die zauberhafte Atmosphäre rund um die schöne St.-Nicolai-Kirche.

Gelegenheit zum Klönschnack bot sich an den zahlreichen Punschbuden und Verzehrständen, die dank des enormen Andrangs zu später Stunde fast ausnahmslos ausverkauft waren. Auch in der Krippenausstellung in der Kirche riss der Besucherstrom den ganzen Nachmittag über nicht ab. Pastor Hartlieb und Dr. Schulz mit seinem Team vom Kirchenvorstand beteiligten sich zum neunten Mal am Weihnachtsmarkt und hatten für die Ausstellung wieder zahlreiche neue Krippen aufgetan. Auch im Gemeindezentrum lief der Verkauf von Selbstgemachtem für einen guten Zweck bestens. Nach Auskunft von Margrit Schönfeld erzielten auch die meisten Händler gute bis sehr gute Umsätze, weshalb 70 Prozent fürs nächste Jahr schon wieder vorgebucht haben. Die Vorbereitungen für den 18. Altenbrucher Weihnachtsmarkt haben damit bereits begonnen.

Die Jugendfeuerwehr hat in diesem Jahr das erstemal Kinderbetreuung im Gerätehaus der Feuerwehr in Form von Bastelarbeiten und Malen gemacht, was sehr gut angekommen war.

Design by Klaus Mielke

© Copyright 2002 - 2015 by FF- Altenbruch